News

Medienmitteilung zur Hauptversammlung vom 1. Februar 2019

Ruedi Bernet tritt aus dem GGR zurück --- Tatjana Wagner freut sich, das Amt ebenso engagiert zu übernehmen

Nach 6 Jahren engagierter Arbeit im Grossen Gemeinderat hat sich Ruedi Bernet entschlossen, seinen Sitz weiterzugeben. Dies ist ihm auch deshalb nicht so schwer gefallen, weil seine Nachfolgerin eine Vertreterin der Generation ist, die von allen politischen Entscheiden am meisten betroffen sein wird.


 

 

Tatjana Wagner sieht ihre künftige Mitarbeit im GGR so:

Meine Tätigkeit im GGR

Die „junge Generation“ ist vielfältig und lebendig: Wir sind vernetzt mit allen und jedem, mitten im Leben, weitblickend in eine globalisierte Welt, suchend nach einem Platz in unserer Gesellschaft und träumend von einer spannenden, unsicheren Zukunft – als Vertreterin dieser Generation trete ich im GGR auf und bringe ihre Gedanken, Wünsche und Ideen mit.

Meine Vorsätze im GGR

  • Erstens Spiez liegt zentral – mitten in Europa, mitten in der Schweiz, mitten am Thunersee. Trotzdem fehlen uns Angebote für junge Erwachsene: günstiger Wohnraum, alternative Wohnformen, ein Nachtleben, spannende Einkaufsmöglichkeiten und Anlässe verschiedenster Art. Für solche Angebote will ich mehr Akzeptanz und Umsetzungswille schaffen.
  • Zweitens gibt es nach wie vor einiges zu verbessern in unserer Bildungslandschaft: umso diverser die Herkunft und Hintergründe unserer Schülerinnen und Schüler sind, umso wichtiger ist ein gutes Bildungsangebot und eine tatsächliche Chancengleichheit.
  • Drittens ist mir für unsere Zukunft ein schonender Umgang mit unseren vorhandenen Ressourcen wichtig. Wir verlangen ein nachhaltiges Handeln von denen, die jetzt am Hebel sind und den Ressourcenumgang in Spiez und in der Umgebung in der Hand haben – für ein lebenswertes Spiez jetzt und in Zukunft.

100 Jahre Generalstreik

Im 2. Teil der Sektionsversammlung vom 5. Novermber lud die SP Spiez zu einem öffentlichen Referat über dieses wichtige Ereignis ein.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Vortrags von Roland Müller.

Die SP am Spiezmärit 2018

Am Spiemärit waren wir wieder mit einem Stand anwesend, den wir dieses Jahr mit Pro Velo Region Thun teilten.

Gemeinsam sammelten wir Unterschriften für die Petition von Pro Velo für eine sichere Veloverbindung Einigen-Spiez. Dieses Anliegen stiess auf reges Interesse. Die Bögen füllten sich rasch.

Ebenso führte unsere Schreibtafel mit der Überschrift «Deine Meinung ist gefragt – was die Spiezer Politiker wissen sollten» zu vielen angeregten Diskussionen mit unseren Standbesuchern.

Als wichtige Themen wurden z.B. genannt:

  • Let's Swing umsetzen
  • flanieren in der Oberlandstrasse
  • Hondrich nicht vergessen
  • genügend KITA-Plätze
  • alternative Wohnformen ermöglichen - durchmischtes Wohnen fürdern
  • Gemeinde soll Zeughäuser in Hondrich kaufen
  • durchgehende Velowege
  • und vieles mehr.....

Und natürlich hatten wir auch dieses Jahr unsere beliebten roten SP-Ballone mit dabei. Diese,wie auch das Zwirbeli-Rad, erfreuten Gross und Klein.

Herzlichen Dank an das ganze Organisationsteam!

 

Ehrung für Bene Michel, Gründer der Schreib-Ecke Thun

Bene wir sind stolz auf dich!

Der Gemeinderat Spiez hat dich für dein langjähriges Engagement und Herzblut für die Schreib-Ecke Thun geehrt. Ein Ort für all jene, denen Lesen und Schreiben, den alltäglichen Bürokram zu erledigen, nicht so leicht fällt .
Auch von uns ein grosses MERÇI

www.benemichel.ch/html/angebot/index.php

Übrigens: Die Schreib-Ecke Thun sucht Freiwillige!